Tom's Fishing Tours

Zielgebiete

Hier finden Sie die schönsten Ecken Irlands

Die Regionen Irlands
NORDIRLAND mit der Ferienregion Fermanagh

Der Norden Irlands mit den Grafschaften Antrim, Down, Armagh, Fermanagh,
Tyrone und Londonderry

Die stillen Gewässer der „Fermanagh Lakelands“ haben mit ihrer romantischen Schönheit von jeher Besucher in ihren Bann gezogen. Und die Hauptattraktion von Fermanagh ist das stille, klare und hinreißend schöne Lough Erne mit den umliegenden Seen. Aber auch der grüne Flickenteppich aus flachen Feldern, dem Sie in der Grafschaft auf Schritt und Tritt begegnen, verdient Bewunderung.

Mit seinen Wäldern, schönen Ausblicken, reizvollen Kanufahrten, alten Landhäusern, hervorragenden Restaurants, seinen Schlössern und unheimlichen Höhlen ist Fermanagh eines der bestgehüteten Geheimnisse Nordirlands. Fischereilich bieten wir Ihnen hier die Gewässer rund um Enniskillen an.
Hervozuheben sind hier natürlich der Lower and Upper Lough Erne sowie die vielen kleinen Seen in der Umgebung, die einen ausgezeichneten Bestand an großen Hechten beherbergen.

DER WESTEN IRLANDS

Der Westen Irlands mit den Grafschaften Galway, Mayo, Roscommon, Sligo und Leitrim

Der Westen Irlands ist eine bezaubernde Gegend voll hübscher, atmosphärischer Städtchen und Dörfer, mit ausgedehnten Küstenstreifen und erhebenden Klippen. Das felsige, raue und herbe Land besteht aus einzigartiger, wüstenhafter Schönheit und lebendig erhaltenem Kulturerbe mit reicher Tradition.
Sie befinden sich hier im äußersten Westen der Insel, die zu einem der schönsten Landstriche der Grünen Insel zählt. Die landschaftlich schönsten Stellen finden Sie im Connemara National Park auf dem Weg zum Küstenstädtchen Clifden, einer leben-digen Metropole.

Ein gewisser Hauch von Magie durchzieht den Westen und mit seiner kontrastreichen Dra-maturgie nimmt er leicht die Herzen der Besucher für sich ein. Die Stadt Galway ist ein blühendes, kultiviertes Reiseziel mit lässiglebendiger Atmosphäre. Der Burren besticht durch seine übersinnliche, mondhafte Land-schaft.

Hauptattraktion in dieser Gegend ist und bleibt die atemberaubende Landschaft. Fahren sie mit Ihrem Leihwagen über diese Halbinsel und geniessen Sie die Ausssicht. Neben der englischen Sprache wird hier noch Gällisch gesprochen. Alte Traditionen werden gepflegt und an die Kinder weitergegeben. In den noch fast unberührten Gaeltacht Regionen können Sie original irische Musik in ihrer ursprünglichen Form erleben.

Ob Sie Ihr Gemüt in der köstlichen Einsamkeit einer abgelegenen Insel beruhigen möchten, oder auf einem der sprühenden Sommer Festivals in Fahrt kommen wollen – im Westen finden Sie beides.
Fischereilich stehen Ihnen hier fantastische Gewässer wie Lough Corrib, Mask, Inagh, Cullin und Conn zur Verfügung. Aber auch Lachsflüsse wie den berühmten River Moy ziehen jährlich tausende von Anglern in Ihrem Bann. Nähere Einzelheiten finden unter der Rubrik "Fischvorkommen".

DIE SHANNON-REGION

Mit seinen 344 Kilometern ist der Shannon der längste Fluss Irlands und dazu einer der schönsten in Europa.
Er durchfließt eines der herrlichsten und naturbelassensten Landschafts-Refu-gien Irlands.

Die Shannon-Region umfasst die Graf-schaften Clare und Limerick. Clare bietet eine Vielzahl von landschaftlichen Reizen - den berühmten Fluss Shannon und den See (Lough) Derg, die die östliche Grenze dieses Gebietes bilden und im Westen die raue Küste mit hohen Klippen und goldenen Sandstränden. Shannon ist ein Gebiet von stiller Schönheit, üppiger Vegetation, unverdorbener Naturreservate mit einer reichen Flora und Fauna.
Hübsche Dörfer machen den Wasser-weg zum Paradies für Wanderer, Boots-touristen und jene, die einfach nur die Stille suchen. Es ist ein wahres Paradies für Angler und Naturfreunde.

Touristenziele in der Shannon-Region sind neben den vielen malerischen Dörfern entlang des Flusses die karge Felslandschaft des Burren mit Ihrer einzigartigen Fauna, die Steilklippen an der Westküste des Atlantiks - Cliffs of Moher.